Fünf Fragen an

Matthias – Teamleiter in der Versandabteilung des Sport-Tiedje Zentrallagers

Seit wann bist Du Teil des Sport-Tiedje Teams und welcher Weg führte Dich hierher?

Seit April 2018 bin ich bei Sport-Tiedje tätig. Nach über 10 Jahren Büroarbeit wollte ich einen kompletten Wechsel im Arbeitsleben. Nach einer Zeitungsanzeige und einem Praktikumstag wurde ich bei Sport-Tiedje angenommen.

Was genau machst Du bei Sport-Tiedje und für welchen Bereich bist Du zuständig?

Ich bin Schichtleiter im Versand und der Leiter vom Paketversand. Als Schichtleiter bin ich für alle Bereiche im Versand mitverantwortlich.

Was fasziniert Dich an Deinem Fachbereich?

Paketversand ist eine extrem vielseitige Abteilung. In dieser Abteilung haben wir von der kleinsten Ware bis zu größerer Ware alles vertreten. Wir haben vier große Abholer, die alle unterschiedliche Anforderungen haben. Dadurch bestehen jeden Tag andere Ziele und ich habe immer Abwechslung.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir aus?

Ich erstelle Aufträge und verteile Aufgaben. Außerdem prüfe ich, welche Waren in welcher Form gestapelt werden können und ob ausreichend Verpackungsmaterialien vorhanden sind. Zu meinen Aufgaben gehört zudem die Bereitstellung von Waren für unseren Shuttle-Dienst und Vor-Ort-Kunden.

Was war bisher Deine größte Herausforderung bei Sport-Tiedje?

Ohne Zweifel die Corona-Krise. Alleine die unglaubliche Anzahl an Bestellungen hat uns alle vor eine große Herausforderung gestellt. Die Logistik weltweit war überlastet und die Waren schwer beschaffbar. Die gewohnte Arbeitswelt hat sich aufgrund der andauernden Bestellungen aber auch stark weiterentwickelt.