theme-content.min.css
>

Fünf Fragen an

Abi (Vertrieb International)

Seit wann bist Du Teil des Sport-Tiedje Teams und welcher Weg führte Dich hierher?

Ich arbeite bei Sport-Tiedje seit November 2006. Ich habe einen Job gesucht, bei dem ich meine Muttersprache (Französisch) und meine Begeisterung für Sport einsetzen konnte.

Was genau machst Du bei Sport-Tiedje und für welchen Bereich bist Du zuständig?

Ich verkaufe Fitnessgeräte, mache Kundenberatung, bearbeite die Bestellungen, E‑Mails, Reklamationen und vieles mehr. Ich betreue unsere französischsprachigen Kunden (Frankreich + französische Überseegebiete, Belgien, Schweiz, Luxemburg) und unterstütze auch die Kollegen im deutschen Vertrieb!

Was fasziniert Dich an Deinem Fachbereich?

Ich bin fasziniert von der Entwicklung des Unternehmens, meinem Arbeitsbereich mit mehreren Filialen und mag es, neue Produkte kennen zu lernen. Ich habe Freude daran, Kunden bedarfsgerecht zu beraten.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir aus?

Mein typischer Arbeitstag sieht so aus, dass viele Kollegen und Kunden an mich herantreten und nach meinem fachkundigen Rat fragen. Zudem bearbeite ich Bestellungen, berate Kunden, betreue unsere französischsprachigen Filialen in Lausanne, Brüssel und Paris und kümmere mich um Reklamationen.

Was war bisher Deine größte Herausforderung bei Sport-Tiedje?

A — Die französische Abteilung mit aufzubauen und zu strukturieren.

B — Die Corona-Zeit war eine sehr große Herausforderung, da wir eine sehr hohe Auftragslage hatten und somit viel Arbeit angefallen ist.